­aktuell.jpg
­
Aktuelles
Mittwoch, 15. Mai 2019: Theresienstadtabend
Aktuelles >>

Im Januar 2019 haben die Fanbetreuung der Eintracht und das Eintracht-Museum das Projekt „Frankfurt. Theresienstadt. Eine Spurensuche“ gestartet. Mit dieser Veranstaltungsreihe möchten wir uns auf eine Spurensuche begeben, welche an einem Ort endet, an dem auch Eintrachtler eingesperrt, entrechtet und ermordet wurden, und der doch auch eine Fußballgeschichte hat: Theresienstadt. Begleitet werden wir bei dem Projekt von einem Zeitzeugen: Helmut Sonneberg, langjähriges Vereinsmitglied und rund um das Stadion nur als „Sonny“ bekannt, wurde 1945 als Kind nach Theresienstadt deportiert.
Am Mittwoch, den 15. Mai findet die dritte Veranstaltung der „Spurensuche“ statt. Im Eintracht Frankfurt Museum begrüßen wir den Historiker und Eintrachtfan Dr. Stefan Zwicker, der 2017 das Buch „Fußball unterm gelben Stern“ von Frantisek Steiner ins Deutsche übersetzt und es mit umfangreichen Erläuterungen aus geschichtswissenschaftlicher Sicht herausgegen hat. In dem Buch geht es um einen organisierten Fußballspielbetrieb, der 1943 von Häftlingen des Konzentrationslagers Theresienstadt auf die Beine gestellt wurde. Außerdem freuen wir uns auf Peter Dippold, der mit dem Buch „Lindenstraße – der Fußballspieler mit dem gelben Stern“ eine beeindruckende Geschichte rund um einen jüdischen Eintrachtler geschrieben hat.


Start: Mittwoch, 15. Mai 2019, 19.30 Uhr im Eintracht Frankfurt Museum, Eintritt frei.

zurück