­aktuell.jpg
­
Aktuelles
Eintracht Frankfurt Museum Partner bei europäischem Projekt "Football makes history"
Aktuelles >>

Das Eintracht Frankfurt Museum ist Partner des europäischen Projekts „Football makes history“. Gemeinsam mit der Organisation FARE (Football Against Racism in Europe), dem Rumänischen Fußballverband (FRF), dem Anne Frank House in Amsterdam und der Projekt-Agentur Evenzo werden Materialien für Unterricht und Jugendarbeit konzipiert. Organisiert wird „Football makes history“ von Euroclio, dem Europäischen Verband der Geschichtslehrerverbände, mit Unterstützung von Erasmus+, dem Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union.

Nicht nur auf dem Rasen schreibt Fußball Geschichte, vielmehr ist Fußball ein Teil der Geschichte. Fußball berührt Menschen, Fußball fasziniert Menschen und er bringt sie miteinander ins Gespräch. Im Fußball finden sich durch seine Vielfalt und Vielschichtigkeit die verschiedensten gesellschaftspolitischen Themen wieder. Die große Strahlkraft des Breitensports Fußball möchte das Eintracht Frankfurt Museum mit dem Projekt „Football makes history“ nutzen, um junge Menschen mit gesellschaftsrelevanten Themen zu erreichen. Durch Erarbeiten von fußballbezogenen Materialien zu Themen wie Integrität, Gender, Migration und Diskriminierung soll ein niedrigschwelliger Zugang und somit die Förderung von Vielfalt, Antidiskriminierung und Gleichstellung geschaffen werden. Das Projekt, an dem PädagogInnen und LehrerInnen aus verschiedenen Teilen Europas beteiligt sind, hat das Ziel, Lehrmaterialien für Schulen sowie Grundlagen für die Jugendarbeit im Fußball zu erstellen.

Bei Treffen in Rotterdam, Bukarest und Den Haag wurden erste Zwischenergebnisse erarbeitet. Diese werden voraussichtlich Anfang 2021 bei einem Workshop im Eintracht Frankfurt Museum präsentiert.

Weitere Infos gibt es unter www.footballmakeshistory.eu.

 

 

zurück