­aktuell.jpg
­
Aktuelles
Dienstag, 31. März 2020: Tradition zum Anfassen@home: Alex Schur
Aktuelles >>

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Da das Museum wegen der Corona-Krise derzeit geschlossen ist, verlegen die Fan- und Förderabteilung und das Eintracht-Museum eine Sonder-TzA aufs Sofa. Am Dinstag, den 31. März 2020 berichtet Vereinsikone Alexander Schur via Facebook über seine Erlebnisse rund um die SGE.
1995 wechselte Alex Schur vom FSV Frankfurt zur SGE, zunächst kickte er hier bei den Amateuren. Doch schon in der ersten Zweitligasaison der Eintracht-Geschichte kam Schur zu 20 Einsätzen in der ersten Mannschaft, ihm gelangen drei Tore. Schur entwickelte sich zum Publikumsliebling, mit dem die Eintracht 1998 den Wiederaufstieg in Liga Eins schaffte. Insgesamt absolvierte Alex bis zu seinem Karriereende 2006 in der ersten und zweiten Bundesliga 237 Spiele für die SGE und erzielte 23 Tore. Sein wichtigster Treffer war sicher das Kopfballtor zum 6:3-Endstand gegen den SSV Reutlingen am 25. Mai 2003, das den Aufstieg in Liga Eins bedeutete.
2007 wurde „Schui“ Co-Trainer bei der U-19 der Eintracht, in den folgenden Jahren trainierte er auch die U-17, U-19 und die zweite Mannschaft der SGE. Mit den B-Junioren wurde er 2010 Deutscher Meister. Seit 2018 arbeitet Alex Schur bei der Eintracht Frankfurt Fußball AG in der Abteilung Sales & Marketing.
Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend mit Alex Schur, der sicher viel aus seiner tollen Karriere berichten kann.

Start: 31. März 2020, 19.00 Uhr auf den Facebookkanälen www.facebook.com/eintrachtmuseum/
und https://www.facebook.com/EintrachtFrankfurtFuFA/

zurück